E-Cards Seite weiterempfehlen Sitemap Impressum Kontakt  
Mach deinen Traum zum Beruf!
Informationen zu den Tourismus-Lehrgängen der Schweizer Handelsschule für Tourismus gibts unter www.tourismus-kv.ch
 Die Abreise AG
Die Abreise AG

 Home
Gastronomie
Veranstaltungen
Reisen
Projekte
Fotogalerie
Über uns
Jobs
Das A und das B der Abreise AG

"Das vielseitigste Kleinunternehmen der Stadt"
Titel vom Züricher Tagblatt am 02. Mai 2005

Bernard Kohli und Antje Krökel

Foto Regina Depaolis, CH-6003 Luzern

Die Abreise AG wurde von Antje Krökel - sie ist das A der Abreise AG - und Bernard Kohli - dem B der Abreise AG - gegründet. Die Laufbahnen der beiden Gründer verliefen ganz unterschiedlich, mündeten aber einmal bald darin, selber etwas in die Tat umzusetzen und zu bewegen.

Die Stunde Null der Abreise
Das war 1995. Nach der Gründung überquerten die Jungunternehmer mit dem Frachtschiff zuerst mal den Ozean, um sich Gedanken über das wie, was und wo der Abreise AG zu machen. Bereits nach sieben Monaten standen die Beiden erholt und mit einem Sack voller Ideen wieder in Zürich und machten sich ans Werk.

Die Beratung und der Verkauf von Reisen nahmen Formen an. Parallel dazu erhielten die beiden Jungunternehmer zahlreiche Mandate in grossen IT Projekten im ERP Umfeld und in Kaufmännischen Schulen. Seit nunmehr 15 Jahren werden Veränderungsprozesse in grossen Detail- und Industrieunternehmen wie auch im Finanzsektor begleitet und gemeinsam realisiert.

Von Beratung und Marketing zur Gastronomie
Das Marketing als Materie und das Umsetzen von neuen, teils revolutionären Konzepten blieb weiterhin das Steckenpferd der beiden Gründer. Inspiriert von der grossen Reise wurden für verschiedene Restaurationsbetriebe neue Konzepte entwickelt.

Als die Gemeinde Oberrieden 1997 dem verstaubten Seebadrestaurant ein peppiges Angebot und Outfit verpassen wollte, stieg die Abreise AG gleich selber aktiv in die Saisonale Gastronomie ein. Bereits zwei Jahre später flatterten Anfragen anderer Gemeinden auf den Tisch. Fazit: Der Einstieg in die Gastronomie war gelungen und die junge Firma hatte ein dynamisches Saisongeschäft. Heute betreibt die Abreise AG das Strandbad Oberrieden, das Flussbad Unterer Letten und für Tourismusanlässe die Tourismus-Lounge.

Wissen und Erfahrungen weitergeben
Ideen und Konzepte zu kreieren sind sicherlich wichtig. Früher oder später müssen aber die Ideen und Konzepte erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden, was nur durch gründliche Schulung erreicht werden kann. Am Weitergeben dieses Wissens arbeitet die Abreise AG seit Jahren sehr intensiv. Beide Gründer dozieren heute über Fachgebiete Marketing und die Anwendung von ERP-Software. Natürlich sehr praxisbezogen, mit didaktischem Hintergrund, den wir uns in Dozentenseminaren oder am Institut für Lehrerweiterbildung in Zürich (ILEB) laufend aneignen. Seit August 2007 hat die Abreise AG eine Nouvität im Ausbildungsbereich realisert: an der Heinrichstrasse 235 ist die Tourismuswerkstatt entstanden.  Eine Symbiose des Schaffens und Lernens und Heimat der Tochtergesellschaft die Schweizer Handelsschule für Tourismus AG.

Nicht alleine
Natürlich lebt keines der Geschäftsbereiche nur von den Gründern. Seit Jahren stehen in den verschiedenen Sparten langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, die selbstständig die Ideen umsetzen, verbessern und schliesslich auch weiterentwickeln.